Das Lunchmenü im herausragenden Restaurant “The Casual“ by Paco Pérez im Hotel “Das Stue“ in Berlin

Das Restaurant “The Casual“ findet man im Hotel Das Stue in der Drakestraße 1, 10787 Berlin. Hier ist Küchenchef Paco Pérez für das Niveau der Küche verantwortlich. Gleich im Anschluss befindet sich ebenfalls sein Sternerestaurant “5-Cinco“. Pérez betreibt neben seinem Restaurant “Miramar“ im Fischerort Llançáan der Costa Blanca, zusätzlich noch sein Zwei-Sterne-Restaurant “Enoteca“ in Barcelona. Sein neustes mit dem Namen “Tast“, hat er dieses Jahr in Manchester eröffnet . Hier in Berlin erhielt er bisher einen Michelin Stern für das 5-Cinco (Fünf, steht für die 5 Sinne).

Im Restaurant “The Casual“ bietet Paco Pérezmit seinem Team ein wechselndes Lunchmenü an, welches ich diesmal testen wollte. Ich begab mich auf den Weg zum Hotel “Das Stue“ in Berlin / Mitte.

collage1

Die Küche des “The Casual“ kann als mediterran, international bezeichnet werden. Gerichte werden aktuell interpretiert und sorgen beim Gast immer wieder für angenehme Überraschungsmomente. Es ist ein guter Mix aus klassischen und modernen Gerichten. Hier werden sowohl Fleisch als auch Fisch für die Kreationen verwendet und durch frisches Gemüse ergänzt.

Das 3-Gang-Mittagsmenü wird dem Gast für 29,- €angeboten. Es gibt auch eine 2-Gang-Variante zum Preis von 21,- €. Das Restaurant selber bietet ausreichend Plätze im edel gestalteten Innenbereich der ehemaligen dänischen Botschaft. Der Raum wird dominiert von hellen Tönen, ergänzt durch mehrere Lichthöfe und hochwertigem, aber stylishem Ambiente. An den Wänden befinden sich Bilder mit modernen S/W Fotografien. Im Übergang zum offenen Raum des 5-Cinco, kann man die Köche hinter einer Glaswand bei der Arbeit beobachten. Es gibt ebenfalls eine großzügige Terrasse im Innenhof des Hotels für die warmen Tage in Berlin.

Das “The Casual“ hat für den Business Lunch von Montag – Sonntag von 12:00h-15:00h geöffnet und am Abend täglich von 18:00-23:00h.

collage2

Zum probierten Menü aus diesem Bericht gab es frisches selbst gebackenes Brot und mildes, aromatisches Olivenöl mit Flor de Sal. Als Vorspeise wählte ich aus der Lunchkarte von zwei möglichen Gerichten das Thunfisch Tatar mit Avocado, Wasabi und Shiso.

Der Thunfisch war von bester Qualität und in kleine Würfel geschnitten mit Sojasauce unterlegt und ergänzt durch Wasabi und einer wunderbaren Shisocreme. Klasse war nicht nur die Präsentation, sondern auch der Geschmack und die Aromen des Gerichtes. Ich war begeistert von einer überzeugenden Vorspeise.

collage3

Danach wählte ich als Hauptgang die Rinderbäckchen mit Spinat “Katalan Style“ mit Pedro Ximenez Vinaigrette. Außerdem für den Test den Kabeljau Confit mit Kichererbsen, geröstetem roten Paprika und Minze.

Die gewählten Hauptgänge des Menüs überzeugten durch Frische und intensive Aromen. Die Rinderbäckchen zerfielen förmlich und es waren wohl die zartesten Stücken vom Rind, die ich seid Langem über meine Zunge gleiten ließ. Perfekt ! Das Kollagen im Stück Fleisch war gelöst und in Gelatine umgewandelt, somit hatte das Fleisch die perfekte Garstufe erreicht. Es war zart, fast wie ein Stück Butter, klasse. Spinat und eine intensive Sauce ergänztes das Gericht professionell.

Auch das Fischgericht gefiel mir sehr gut. Der Kabeljau war auf der Haut gebraten und hatte eine würzige Kruste. Die Kichererbsen waren sehr zart und der geröstete Paprika vollendete das Gericht mit einem Hauch Minze, die wiederum Frische einspielte. Sehr gutes Handwerk auch bei dem zweiten Gericht.

collage4

Als Dessert gab es zwei Wahlmöglichkeiten und ich probierte beide Varianten. Es gab dreierlei Schokoladenmousse mit Biskuit und Glace. Weiterhin eine Zitronentarte mit Haselnussstreusel, Zitronencreme und Veilchen Eiscreme.

Beide Desserts waren ausgezeichnet und absolut gut gelungen in der Präsentation als auch im Geschmack. Eine starke Interpretation der Zitronentarte mit einer erfrischenden Veilchen Eiscreme und besten Texturen in der Gesamtkomposition. Das war einfach nur Spitze. Auch die Varianten von der Schokoladenmousse waren herausragend, mit einer Eiscreme, die begeisterte. Beide Nachspeisen waren für ein Lunchmenü große Klasse und somit ein krönender Abschluss. Es gefiel mir ebenfalls, dass beide Desserts nicht allzu süß waren.

Der Service war freundlich und jederzeit verfügbar.

collage5

Fazit: Das Mittagsmenü des Restaurants “The Casual“ im Hotel “Das Stue“ ist ein klarer Fall für eine Empfehlung. Man bekommt überschaubare, wechselnde Gerichte, um sich ein Menü zur Lunchzeit zusammenzustellen. Das wechselnde Mittagsmenü wurde bei meinem Besuch mit frischen Produkten zu schmackhaften und originellen Kompositionen zubereitet. Kulinarisch hat mich das “The Casual“ absolut überzeugt. Es war ein herausragendes Lunchmenü, da die Gerichte des gesamten Menüs durchgängig überzeugen konnten. Ebenfalls fühlt man sich hier wohl, in einem frischen lichten Ambiente.

Bis bald Euer

Joe

Speisekarte aus dem Bericht:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Route:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Michelin Sterne: –

Gault & Millau Punkte: –

Adresse:Drakestraße 1, 10787 Berlin

 

https://www.das-stue.com/restaurants-bar/the-casual-terrasse

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s